Kooperation und Vernetzung

  • Ähnliche Art der Kooperation findet auch mit den umliegenden Grundschulen statt: Vorschulkinder besuchen Ihren zukünftige Schule, zukünftige Erstklasslehrer besuchen zukünftige Schulkinder.

  • Elternabend zum Thema Schullreife/Schulfähigkeit, bei welchem die Schulleiterin der FranziskaHager Grundschule, Frau Neunert-Kaiser und der Grundschulleiter der freien Waldorfschule Chiemgau, Herr Pasedag, eingeladen sind.
  • Zusammenarbeit mit einer Eurythmistin: Die Kinder des Waldorfkindergartens Prien haben einmal wöchentlich bei einer erfahrenen Eurythmistin gruppenbezogene Kindereurythmie. Hierfür nutzen wir unseren Mehrzweckraum im Dachgeschoss. Alle zwei Jahre findet ein gruppenübergreifender Elternabend zur Kindergarteneurythmie statt.

  • Zusammenarbeit mit der pädagogischen Fachberatung des Landratsamtes Rosenheim

  • Zusammenarbeit mit der pädagogischen Fachberatung der Vereinigung der Waldorfkindergärten
  • Beratende Hilfestellung bei Betreuungsschwierigkeiten außerhalb der Einrichtung im Gespräch mit Eltern; Hinweise auf Tagesmütter und auf Aushilfsmöglichkeiten zwischen den Familien.

  • Vernetzung mit den vier weiteren Kinderbetreuungsstätten der Gemeinde durch regelmäßige Treffen am „runden Tisch“ im Rathhaus der Gemeinde (Abgleich von Anmeldungen, Austausch zu neuen Gesetzentwürfen usw.)

  • Vernetzungsarbeit mit den anderen Waldorfeinrichtungen der Region Süd-Ost-Bayern in der Bezirksgruppe; es finden regelmäßig 3x pro Jahr Treffen statt.
  • Intensive aktive Vernetzung sowohl des pädagogischen Personals als auch der Elternhäuser der 5 Kinderbetreuungseinrichtungen im Ort, geschieht während des „Priener Kindersommers“. Eine gemeinsame Spendenaktion seit Sommer 2003.

  • Zusammenarbeit mit den Grundschullehrern der Waldorfschule Prien um den Kindern den Übergang in die Schule zu Erleichtern. Dazu besuchen zukünftige Erstklasslehrer die Kinder im Kindergarten und die 3 Gruppenleiterinnen treffen sich zum Austausch mit den Grundschullehrer, um Fragen zum Aufnahmeverfahren und der Einschulung zu klären.

  • Weitergehende Zusammenarbeit im Verein Zukunft gestalten: http://www.verein-zukunft-gestalten.de
  • als auch in der Vereinigung der Waldorfkindergärten http://www.waldorfkindergarten.de/aktuelles