Herzlich Willkommen
in der Waldorfkrippe "Zwergenreich"

In unseren liebevoll gestalteten Räumen möchten wir Eltern und Kinder im Zwergenreich empfangen.
Unsere Intention ist es, dem Kind und seiner Familie einen Rahmen zu schaffen, der seiner häuslichen Umgebung nahe kommt und in dem sich das kleine Kind geborgen fühlt. Der respektvolle und achtsame Umgang, den wir Betreuerinnen dem Kind gegenüber pflegen, gilt selbstredend auch für die Eltern. Denn eine vertrauensvoll gestaltete Zusammenarbeit auf Augenhöhe, geprägt von Offenheit, Respekt und Empathie ist uns ein großes Anliegen. Ein reger Austausch ist die beste Grundlage, um sich der Individualität des kleinen Kindes zu nähern und seine spezifischen Bedürfnisse kennen zu lernen.
Wenn wir die alltäglich notwendigen Tätigkeiten ausführen, erlebt das kleine Kind, umgeben von einer schützenden, heimeligen Atmosphäre das Gefühl von Vertrauen und Sicherheit. Es braucht diesen Schutzraum, um die elementaren Grundlagen für sein ganzes weiteres Leben gesund entwickeln zu können.

Hierbei möchten wir als Betreuerinnen den Kindern liebevolle und achtsame Wegbegleiter sein, denn:

Jeder Mensch, jedes Kind ist kostbar und wertvoll, jedes Wesen einzigartig und besonders.

Mit lieben Grüßen
Das Zwergenreich-Team

 
 
 

Übersicht:

Altersgrenze: 1 – 3 Jahre
Zahl der Plätze: 12 Plätze
 
 
 

Öffnungszeiten:

Mo. – Fr. 7:30 - 14:30 Uhr
 
 
 

Bring- und Abholzeiten

Bringzeit: 07:30 - 08:15 Uhr
Abholzeiten: 12:15 - 12:30 Uhr
  14:15 - 14:30 Uhr
 
 
 

Kernzeit

Die Kernzeit ist von 8:15 -12:15 Uhr. In diesem Zeitrahmen sollen die Kinder in der Krippe anwesend sein um eine sinnvolle pädagogische Arbeit zu gewährleisten.

Um die Arbeit mit den Kinder ruhig durchführen zu können und das Krippenleben in der Kernzeit (8:15 – 12:15 Uhr) nicht durch häufige Unterbrechungen zu stören, ist es wichtig die Bring- und Abholzeiten einzuhalten.

Bei den Bring- und Abholzeiten wird jeweils ein Spielraum von einer halben Stunde - für Ausnahmefälle und nur nach Absprache mit Ihrer Gruppenleiterin – eingeräumt.

 
 
 

Mittagessen

Alle Kinder essen gemeinsam um 11:30.
 
 
 

Betriebsferien:

Dies sind Schließtage, an denen die Krippe geschlossen bleibt.

im Sommer 4 Wochen

im Herbst 1 Woche

im Winter 2 Wochen

 
 
 

Inklusion/Integration

Wir arbeiten in unserer Krippe inklusiv/integrativ. Das bedeutet, dass Kinder mit Entwicklungsverzögerungen, Sprachauffälligkeiten, Verhaltensoriginalität oder Seelenpflegebedürftigkeit zusammen mit allen Kindern gemeinsam in den Gruppen betreut werden können. Bei körperbehinderten Kindern müssen wir sehr individuell ins Gespräch gehen.

Es besteht die Möglichkeit zur Einzelintegration, hierfür kommt eine Heilpädagogin in die Gruppe zur speziellen Förderung des Kindes und zu Gesprächen mit den Eltern und dem pädagogischem Kollegium. Bei Bedarf kann auch eine sogenannte Individualbegleitung beantragt werden, die in Zusammenarbeit mit den Eltern, den Pädagogen und der Heilpädagogin ein Kind im Krippenalltag unterstützt.

 
 
 

Dokumente für die Krippe